contaocamp

Das war das Contao Camp 2022

contaocamp

Das war das Contao Camp 2022

Nach drei Jahren des Wartens war es endlich wieder soweit – das Contao Camp in Potsdam, ein besonderes Workshop-Wochenende der Entwicklungsszene, rief und für uns stand fest: Da gehören wir hin! 📢

Als eine der größten Contao-Agenturen Deutschlands ließen wir es uns natürlich nicht nehmen, das BarCamp zu besuchen. Nun liegen zwei sehr produktive Tage hinter uns: Zwei Tage voller interessanter Sessions und Gespräche sowie neuer Herangehensweisen und Ideen. Diese besprechen wir in den nächsten Tagen und lassen sie direkt in unsere Prozesse mit einfließen.

Aber zurück zum Anfang...

Tag 0: Anreise & gemütliches Get-Together

Mit Lichtgeschwindigkeit und ohne einen einzigen Stau ging es am Freitagnachmittag für Christopher, Ivo und Wolfram los Richtung Potsdam und direkt zum entspannten Get-Together im Fliegenden Holländer. Die Vorfreude auf das Wiedersehen mit den “Kollegen” war riesig und die Begrüßung umso herzlicher. So wurde ordentlich gespeist, getrunken und sich ausgetauscht.

Tag 1: BarCamp mit Abendevent

Nach einem entspannten Frühstück im Hotel und dem ersten Kaffee des Tages ging es auch schon los. Das BarCamp war offiziell eröffnet: Zum Start gab es eine kurze Einführung durch das Orga-Team und die diesjährigen Sponsoren mit Vorschau auf das Wochenende. In kleinen Gruppen wurden dann durch die Camp-Teilnehmenden Themen festgezurrt, über die sich in individuellen Sessions ausgetauscht werden soll.

Neben CSS Frameworks ging es dann zunächst auch um Contao (das CMS unseres Vertrauens) und wie man diesem zu mehr Präsenz verhilft. Und auch die Frage aller Fragen wurde gestellt: Wird Tracking, wie wir es kennen, in der Zukunft noch möglich sein? Ein unklares Jein. Die Abkehr von Third Party Cookies wird uns sicherlich vor einige Herausforderungen stellen und auch das neue Google Analytics 4 gleicht keinem Allheilmittel. Consentloses, serverbasiertes Tracking via Matomo und Hybridlösungen können aber einen Kompromiss bieten. Dennoch führt alles zur Basis: Welche Daten benötigen wir wirklich?

Getreu dem Motto “Erst die Arbeit, dann das Vergnügen” zog es uns nach den Sessions zum lockeren Abendevent im Hotel. Ein toller Austausch mit dem Contao-Gründer und den Core-Entwicklern, Bierdeckel Bingo und eine Fotobox sorgten für viel Spaß und einzigartige Erinnerungen.

Tag 2: Barcamp & Abreise

Frühstück – Kaffee – auf geht’s in die zweite und letzte Runde. Drei Themen standen am Tag besonders im Fokus und so tauchten wir ein in die große weite Welt von Frontend-Tools, Backups und der Entwicklung von Bundles.
Unser Christopher hatte zudem extra etwas vorbereitet und eröffnete eine individuelle Austauschrunde rund um Agentur-Tools. Auch als Inspiration für LUPCOM und zur weiteren Optimierung unseres Workflows.

Und eine weitere Erkenntnis kam im Laufe des Tages hinzu: Wir lernten innovative Tools kennen, die unserem Backup- und Wiederherstellungsprozess ein echtes Upgrade verpassen und diesen noch sicherer und effizienter gestalten.

Damit ging ein wirklich abwechslungsreiches und spannendes Event zu Ende. Wir freuen uns schon auf’s nächste Mal! DANKE an das gesamte Organisationsteam und natürlich die klasse Community! 🙌

Diese Artikel können wir auch empfehlen

Patenschaft Zoolights Zoo Rostock

gemeinsamstark

Rostocker Lichtgestalten

Wir leben unsere Projekte und Partner. Gemeinsam mit weiteren starken Unternehmen aus Rostock unterstützen wir deshalb den Zoo und haben die Patenschaft 🤝 für eine illuminierte Giraffe übernommen.

weiterlesen

Mecklenburgische Bäderbahn Molli

mollibahn

Website-Relaunch für den Molli

Bei der Vergabe für den Website-Relaunch für die Mecklenburgische Bäderbahn Molli 🚂 haben auch wir unseren Hut in den Ring geworfen … Et voilà - unser Konzept konnte inspirieren, überzeugen und damit die Ausschreibung gewinnen.

weiterlesen

geprüft